Zum Inhalt oder zur Navigation

Stellenangebote des Märkischen Sozial- und Bildungswerkes e.V.

Wir freuen uns, dass Sie sich bei uns bewerben möchten.

In unserer Datenschutzerklärung (Punkt 9) erklären wir, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bewerbung verarbeiten und halten weitere relevante Informationen für Sie bereit.

Sozialpädagogen/-in oder Sozialarbeiter/-in in LDS gesucht

Für unsere Teams der ambulanten Hilfen zur Erziehung in Lübben und Großziethen suchen wir ab sofort jeweils eine/n

Sozialpädagogen/-in  oder Sozialarbeiter/-in

für mind. 30 Stunden pro Woche.

Ihre Aufgaben sind u.a.:

  • Überwiegend aufsuchende Unterstützung und Beratung von Familien und Kindern/ Jugendlichen nach §§ 30, 31 SGB VIII
  • sozialpädagogische Arbeit auf der Grundlage der Trägerkonzeption und nach individuellen Hilfeplanzielen
  • Hilfeplanung, Dokumentation der Arbeit und Berichtswesen

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit im Rahmen der ambulanten Hilfen zur Erziehung
  • Einbettung in ein erfahrenes, engagiertes und kollegiales Team
  • regelmäßige Teamberatungen, Fallberatungen, Fortbildung und Supervision
  • Vergütung und zusätzliche Leistungen nach trägerinternen Arbeitsvertragsbestimmungen

Ihr Profil:

  • (Fach) Hochschulstudium Soziale Arbeit oder eine gleichwertige Qualifikation
  • (nach Möglichkeit) Erfahrungen in den Hilfen zur Erziehung
  • Persönliche Kompetenzen: wertschätzende Haltung gegenüber den Bedürfnislagen der AdressatInnen, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Fähigkeit zur Selbstreflektion, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Führerschein Kl. B; Bereitschaft, aufsuchend mit dem eigenen PKW tätig zu sein

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Märkisches Sozial- und Bildungswerk e.V., z.H. Frau Wipp, Bergstraße 2, 15907 Lübben

bzw. Im pdf-Format an wipp@msbw-online.de.

Die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur mit beigelegtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich in dem für das Bewerbungsverfahren notwendigem Umfang.

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbung willigen Sie in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens ein.

Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht werden die Daten datenschutzkonform gelöscht.


Sozialpädagogin/en mit familientherapeutischer Zusatzausbildung

Für das Team der ambulanten Hilfen zur Erziehung suchen wir ab 01.09.2018 für ca. 30 Wochenstunden eine(n)

Sozialpädagogin/en

mit familientherapeutischer Zusatzausbildung.

 

für eine Tätigkeit in Berlin-Köpenick.

Ihre Aufgaben sind u.a.:

  • aufsuchende Beratung und Unterstützung von Familien und Kindern/ Jugendlichen nach §§ 30, 31 und Begleiteter Umgang nach §18.3 SGB VIII
  • aufsuchende Familientherapie
  • aufsuchende Beratung und Unterstützung von Familien im Rahmen Früher Hilfen
  • Hilfeplanung, Dokumentation und Berichtswesen

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit flexibler Zeiteinteilung
  • Einbettung in ein erfahrenes und kollegiales Team
  • Teamberatungen, Supervision und Fortbildung
  • Vergütung und zusätzliche Leistungen nach trägerinternen Arbeitsvertragsbestimmungen

Ihr Profil:

  • Studium der Sozialpädagogik oder einer vergleichbaren Qualifikation
  • Ausbildung als systemische* Familientherapeut*in (zertifiziert durch DSGF/SG)
  • (nach Möglichkeit) Erfahrungen in den Hilfen zur Erziehung
  • Kenntnisse in systemischen Fallarbeit und Beratung
  • Kenntnisse zu Kriseninterventionen und Kinderschutz

Ihre Bewerbung senden Sie bitte an:

Märkisches Sozial- und Bildungswerk e.V., Rosenstraße 1, 12555 Berlin, z.H. Frau Schmutz bzw. im PDF-Format an schmutz@msbw-online.de.

Die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur mit beigelegtem und ausreichend frankiertem Rückumschlag.

Die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten erfolgt ausschließlich in dem für das Bewerbungsverfahren notwendigem Umfang.

Mit der Einsendung Ihrer Bewerbung willigen Sie in die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Bewerbungsverfahrens ein. Nach Ablauf der Aufbewahrungspflicht werden die Daten datenschutzkonform gelöscht.